Zur Halbzeit 0:0, nach 90 Minuten 9:0 – RWA schaffte es in der ersten Hälfte der SGH Paroli zu bieten, aber nach der Führung wurden die Schwachstellen erkannt und ausgenutzt. Am Ende war das Ergebnis trotzdem um Einiges zu hoch.

Zum Abschluß des Jahres 2013 wollte die SGH das Geschenk der letzten Woche auspacken und auf einen Punkt an den Essener FC herankommen. Man war gewarnt, dass obwohl RWA letzter der Tabelle ist, aber trotzdem Bonnekamp mit 5:0 geschlagen hat. Es waren von Beginn an viele Unkonzentriertheiten im Spiel der SGH zu finden und es fehlte die letzte Einsatzbereitschaft um hier wirklich als Sieger vom Platz zu gehen. RWA verteidigte sehr geschickt, und ließ die SGH-Offensive ein ums andere Mal ins Abseits laufen. Offensiv versuchten sie es über Konterspiel, dass in der Regel von der stets sicher wirkenden SGH-Devensive unterbunden wurde. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause, dass sich RWA auch mehr als verdient hat.

Die zweite Hälfte wurde dann teilweise zu einem Ereignis was seines Gleichen suchte. Solange das 0:0 Bestand hatte war RWA ein sehr unangenehmer Gegner, der durch eine gefährliche Aktion dem Spiel eine komplett neue Richtung hätte geben können. Aber so war es Chris Rohmert, der zur zweiten Hälfte gekommen war um den Torreigen zu eröffnen. Das 2:0 durch Stephan Warszeski schien den Willen des Tabellenletzten zu brechen, der jetzt komplett auseinander brach. Die SGH-Offensive spielte jetzt sehr klug die Abseitsfalle aus und kam so zu etlichen Torchancen. Vom 3:0 bis zum 6:0 durch zweimal Chris Rohmert, André Blasi und wiederum Stephan Warszeski, war jeder Schuß ein Treffer und irgendwie gelang der SGH jetzt alles. Natürlich war das Spiel jetzt entschieden, aber der Torhunger war noch nicht gestillt. Holger Meyer, Thomas Günther und zum Abschluß nochmal André Blasi schraubten das Ergebnis auf 9:0 hoch.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die SGH als verdienter Sieger vom Platz gegangen ist, aber vielleicht das ein oder andere Tor zu viel erzielt wurde. In diesem Spiel war auf jeden Fall die Effektivität vorhanden, die in dem ein oder anderem Spiel schonmal gefehlt hat. Durch diesen Sieg konnte man aber bis auf einen Punkt an den Tabellenführer aufschließen, um die Saison weiter spannend zu halten.

2013 ist fußballerisch beendet – 2014 beginnt am 18.Januar für RWA direkt mit einem Paukenschlag, die sich in der Liga mit dem Essener FC auseinandersetzen müssen. Die SGH spielt bereits ihr erstes Spiel am 11.01. und zwar im Pokal gegen SG Essen-Süd. In der Liga geht es am 18.Januar gegen die Adler wieder auf Punktejagd.

In diesem Sinne wünschen wir allen ein frohes & besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2014.

Aufstellung: Michael Ruhnau – Patrick Penders, Holger Meyer, Marco Hellersberg (Thomas Günther), Oliver Schreiner – Michael Intveen, Tobias Winterpacht, Sebastian Wagner (André Blasi), Stephan Warszeski, Kevin Sobczak – Marcus Reuter (Chris Rohmert)

Tore:
1:0 C.Rohmert
2:0 S.Warszeski
3:0 C.Rohmert
4:0 A.Blasi
5:0 C.Rohmert
6:0 S.Warszeski
7:0 H.Meyer (C.Rohmert)
8:0 T.Günther
9:0 A.Blasi

Kategorien: Saison 2013/14

Schreibe einen Kommentar