Trotz zahlreicher Ausfälle war die SGH optimistisch einen Dreier an der
Levinstraße einzufahren.

Doch bereits nach wenigen Minuten nutzte der spielstarke Stürmer des Gastgebers einen Aussetzer der Heisinger Abwehr um Celta de Vigo 1:0 in Front zu bringen. Spätestens jetzt hatten alle Spieler verstanden, dass das heutige Auswärtsspiel ein ganz schweres werden würde. So benötigten die Heisinger einen Freistoß von Michael Intveen, der unter Mithilfe eines Celta-Verteidigers den Weg ins Tor fand, um ins Spiel zurückzukehren. Im Anschluss erspielte sich die SG einige Möglichkeiten. Die beste fand nach schöner Kombination kurz vor der Pause den Weg ins Tor. Der anschließende Jubel wurde jedoch durch den Abseitspfiff des Schiedsrichters unterbrochen. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. Auch in Halbzeit zwei gab es wenige Torraumszenen. Auf Heisinger Seite scheiterte Kevin Sobczak am Pfosten, auf der anderen
Seite verhinderte Micha Ruhnau mit einer starken Parade den erneuten Rückstand. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden. Am nächsten Samstag erwarten die Heisinger die Rangers aus Rüttenscheid.

Kategorien: Saison 2013/14

Schreibe einen Kommentar