Bei perfektem Fussballwetter trafen sich die SGH und das ASV an der Uhlenstraße, wobei die Hausherren in einem teilweise giftigen Spiel verdient die Oberhand behielten.

Die erste Hälfte konnte vom Ergebnis her vom ASV noch recht knapp gestaltet werden, da die SGH es nicht verstand die Schwächen des Gegners effizient auszunutzen. Das Manko der SGH bleibt frühzeitig die sich bietenden Chancen effektiver zu nutzen, um schneller Ruhe ins eigene Spiel zu bekommen. Weder der Führungstreffer durch S.Warszeski noch der nicht ganz nachvollziehbare Platzverweis für den gegnerischen Mittelfeldspieler konnte Stabilität in die Aktionen der SGH bringen. Der ASV beschränkte sich auf Konter und lange Zuspiele auf den starken Stürmer, zudem auch auf lautstarkes Lamentieren an der Seitenlinie. Der nicht immer ganz sicher wirkende Schiedsrichter schaffte es leider nicht genügend Ruhe, in die auch nicht einfach zu leitende Partie zu bringen. Es ging mit dieser knappen Führung in die Pause.

Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich, in dem sich die SGH weiterhin bemühte, aber ohne zählbaren Erfolg zu erzielen. Der ASV blieb defensiv stabil, aber weiterhin ohne nennenswerte Offensivaktionen. Eine schönen Einzelaktion von Chris Rohmert, der mehrere Abwehrspieler umkurvte, brachte die ersehnte 2:0 Führung, die sehr unsportlich vom gegnerischen Abwehrspieler kommentiert wurde. Die Entschuldigung nach Spielende des Spielers wurde entgegen genommen, womit die Angelegenheit als erledigt abgelegt wird. Den Schlußpunkt setzte Jonas Manske, der bei seinem 11-Meter-Versuch Nerven beweisen musste, da der erste erfolgreiche Versuch wiederholt werden musste. Aber der zweite Versuch wurde sicher verwandelt und brachte so auch den Endstand.

Am nächsten Wochenende wird das Achtelfinale des FFL-Pokals ausgetragen, wobei der ASV bei United Essen West antritt und die SGH sich mit dem Ligarivalen Arminia Essen auseinandersetzten muss.

Aufstellung: Michael Ruhnau – Patrick Penders, Holger Meyer, Fabian Adding, Oliver Schreiner – Constantin Bruhn (Ludger Felderhoff), Jonas Manske, Kevin Sobczak (Sebastian Wagner), Stephan Warszeski (André Blasi), Chris Rohmert – Hendrik Raddatz

Tore:
1:0 S.Warszeski ()
2:0 C.Rohmert
3:0 J.Manske (11-Meter, )

Kategorien: Saison 2013/14

Schreibe einen Kommentar