Bei gefühlten 40 Grad und 100% Luftfeuchtigkeit traf die SGH zu Hause gegen den Essener FC an. Die erste Hälfte wurde von den Hausherren dominiert, wobei allerdings kein Treffer viel. Die Heisinger überließen den Gästen anfänglich etwas das Spiel, ohne dass diese ihre Chance nutzen konnten.

Danach erarbeitete sich die Heisinger mehr Chancen. Das Spiel blieb zwar durch das Wetter etwas durchwachsen, wodrunter die Laufbereitschaft etwas zu wünschen übrig blieb. Bis zur Pause wollte kein Tor mehr fallen.

Die zweite Halbzeit sollte dafür etwas torreicher werden. Schnell konnte die SGH durch Chris Rohmert und später Andre Blasi mit 2:0 in Führung gehen. Wie so oft stellten die Hausherren das Fußballspielen ein und bekamen auch promt durch Unstimmigkeiten in der Abwehr den Anschlußtreffer.
Nach einem langen Pass aus der Abwehr konnte wiederum Chris Rohmert auf 3:1 erhöhen. Ein offener Schlagabtausch hatte begonnen. Die Gäste stellten sich jetzt nicht nur noch hinten rein, sondern agierten jetzt wesentlich agiler im Sturm. Der Essener FC kam so nicht unverdient wieder dem Unentschieden etwas näher. 3:2!

Andre Blasi konnte aber nach schöner Leistung die alte Tordifferenz wieder herstellen. Den fünften Treffer erzielte Chris Rohmert wodurch das Spiel entgültig entschieden war. Die Gäste kamen in der Nachspielzeit zwar noch zu ihrem dritten Treffer, aber das war nur noch Ergebniskorrektur. Der Schiedsrichter ließ das Spiel erst garnicht wieder anfangen. Bei diesen Temperaturen waren beide Seiten, dass das Spiel vorei war.

Die Heisinger wahrten ihre Chance auf die Meisterschaft, obwohl Playhouse durch ein 10:0 eindrucksvoll die Meisterschaftambitionen unterstrich. BG Borbeck hat nur noch theoretische Chancen auf den Titel, da bei zwei austehenden Parteien schon sechs Punkte Rückstand auf Platz 1 zu verbuchen sind.

Restprogramm:
Playhouse – Celta de Vigo (H), DJK Michael (A)
Heisingen – SCR Rangers (A), Eintracht Bonnekamp (H)
Borbeck – RW Altenessen (H), Eintr. Altenessen (A)

Aufstellung:
Micha – Oli, Fabse, Holger M., Pepe – Ludde, Jonas, Wagga, Chris – Blasi, Gunthelaar
Einwechslung:
Waschi, Nico, Engel (himself)

Tore:
1:0 Chris Rohmert (Vorlage Sebastian Wagner)
2:0 Andre Blasi (Thomas Günther)
2:1 Essener FC
3:1 Chris Rohmert (Holger Meyer)
3:2 Essener FC
4:2 Andre Blasi
5:2 Chris Rohmert (Andre Blasi)
5:3 Essener FC

Kategorien: Saison 2011/12

Schreibe einen Kommentar