An der alten Spielstätte der SGH spielt mittlerweile GW Heisingen, und hier kam es dann zum einzigen echten Derby in der Essener Freizeitliga.

Die SG kam gut ins Spiel und dominiert von Anfang an das Spielgeschehen. Es wurden viele Chancen erarbeitet, aber leider wurden sie allesamt liegen gelassen. So war es eine Standardsituation in der 24. Minute, die die Führung für die Gäste bescherte. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld, getreten von Ludger Felderhoff, wurde von Jonas Manske freistehend vor dem Torwart eiskalt versenkt.

Der Ball lief sehr sicher in den Reihen der SGH, aber das Manko blieb die Chancenverwertung. Dann war es die 41. Minute in der Chris Rohmert, wiederum nach Vorarbeit von Ludger Felderhoff, zum 2:0 erhöhte. Jetzt mit der gesicherten 2:0 Führung in die Pause und das Spiel ist gelaufen – so dachten es wohl viele bei der SGH. In der 45. Minute waren es dann die Grün-Weißen, die zum 2:1 Anschlusstreffer kamen.

Die zweite Hälfte begann dann direkt mit einem Paukenschlag – Chris Rohmert stellte den alten Torabstand wieder her. In dieser Spielzeit passierte eigentlich nicht mehr viel. Die SG wollte nicht mehr und GW konnte nicht mehr. So war es dann ein verdienter 3:1 Sieg, der die Meisterschaft weiterhin möglich macht.

Alle andern vier Team, die noch um die Meisterschaft mitspielen, konnten ihre Spiele gewinnen, so dass sich an der Tabellenkonstellation nichts verändert.

Aufstellung: Micha – Waschi, Nico, Haschi,Pepe – Ludde, Wagga, Jonas, Chris – Mo, Blasi
Auswechselspieler: Stenger, Helli, Holger

Tore:
0:1 Jonas, Vorarbeit Ludde
0:2 Chris, Vorarbeit Ludde
1:2
1:3 Chris

Kategorien: Saison 2011/12

Schreibe einen Kommentar