Die Spannung stieg dieses Wochenende am krausen Bäumchen. Das Top-Spiel lieferten sich Playhouse Kickers – BG Borbeck, welches die Heimmannschaft mit 6:3 für sich entschied. 20 Minuten vor Ende stand es noch 2:2 und das Spiel war recht ausgeglichen.

Dann bat Huttrop Bonnekamp zum Tanz, aber hier war für die Hausherren nichts zu holen. Bonnekamp siegt mit 6:2 und wart so weiterhin die Chancen auf die Meisterschaft. Bonnekamp hat zwar acht Punkte Rückstand auf Platz 1, aber auch noch zwei Spiele weniger.

Und im dritten Spiel trafen DjK Michael und die SGH aufeinander. Michael möchte den Relegationsplatz gerne abgeben und Heisingen will weiterhin oben mitspielen und die Spannung bis zum Schluß hochhalten.

Die erste Halbzeit fing recht ausgeglichen an. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kamen auch zu Chancen. Heisingen hatte die etwas reifere Spielanlage, Michael versuchte viel mit langen Bällen aus der Abwehr heraus das Mittelfeld zu überbrücken. Diese Bälle wurden oft von den Gästen abgefangen und schnell wieder nach vorne gespielt.
So viel dann auch das 0:1 – Chris Rohmert mit schöner Vorarbeit auf Stephan Warszewski, der sein erstes Saisontor erzielte. Das 0:2 wurde ebenfalls von Chris Rohmert eingeleitet und diesmal von Sebastian Wagner vollendet.
Die Heisinger wurden immer sicherer – die Doppel-Sechs in Form von Holger Meyer und Jonas Manske stand sehr sicher. Auch die Abwehr hielt jedem Angriff stand. Thomas „Kugelblitz“ Günther war alleinige Spitze und war oft auf sich allein gestellt. Trotzdem arbeitete er viel mit und holte auch den wichtigen Einwurf zum 0:2 heraus.

In der zweiten Hälfte nahm Heisingen das Tempo etwas heraus und Michael stellte auch etwas um. Die Hausherren konnten aber sich den bietenden Platz nicht nutzen, was sich auch in einer hohen Fehlpassquote wiederspiegelt. Trotzdem hatten die SGH noch die ein oder andere Chance, die leider nicht genutzt werden konnten. So fand ein hervorragendes Zuspiel von Constantin Bruns in S. Wagner einen Abnehmer, der Schuß landetet aber leider nur am Aluminium. Bezeichnenderweise war es dann ein Fehlpass von DjK, der quer am 16er gespielt wurde, den Chris Rohmert dankbar aufnahm, den Torwart umspielte, und sicher zum 0:3 einschob. Das sollte es eigentlich gewesen sein.

Die letzten 10 Minuten wurden aber nochmal etwas turbulent. Michael Ruhnau konnte mit einem starken Reflex zwar noch den Schuß des DjK-Angreifers abwehren, aber der Klärungsversuch von Patrick Penders landete leider im eigenen Netz. DjK setzte jetzt nochmal alles auf eine Karte und kam auch noch zur ein oder anderen Chance. Aber die besten lieferten immer noch die Heisinger. Wieder rettete Michael Ruhnau, als Oliver Schreiner etwas bedrängt den Ball an den 5-Meter-Raum köpfte. Die Abschlußminute wurde nochmal etwas hitzig, als ein DjK-Spieler einen Heisinger beschimpfte. Der Schiedsrichter wollte wohl das Spiel ohne Platzverweis beenden, ansonsten war die Entscheidung nicht nachvollziehbar, dass es für das Vergehen nur den gelben Karton gab, den Holger Meyer dann auch noch bekam. Keiner weiß wofür ….

Am nächsten Spieltag trifft die SGH zu Hause auf ASV Huttrop.

Aufstellung: Micha – Oli, Fabse, Haschi, Pepe – Holger M., Jonas, Wagga, Waschi, Chris – Günner
Auswechselspieler: Tobse, Cons

1:0 Waschi, Vorlage Chris
2:0 Wagga, Vorlage Chris
3:0 Chris ohne Vorarbeit
3:1 DjK, Eigentor Pepe
Gelbe Karte Holger M.

Kategorien: Saison 2011/12

Schreibe einen Kommentar